FAMILIE DINGLINGER

Mühlenstraße 1

21723 Hollern-Twielenfleth

Telefon: 04141-403930

info@altlaender-jurte.de

 

Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte
Jurte

Aufbau und Pflege der Jurte

Die Pflege:

Wenn Sie einige grund­le­gen­den Pflege­hin­wei­se be­herzi­gen, ist Ihre Jur­te für den ganz­jäh­ri­gen Ein­satz gut ge­eig­net:
Eine Jur­te ist für kon­ti­nen­ta­les, eher trocke­nes Wet­ter kon­zi­piert. Hef­tige Regen­güs­se sind kein Pro­blem, wenn die Stof­fe und Filz­mat­ten da­nach wie­der gut durch­trock­nen können. Ein luf­ti­ger, son­ni­ger Stand­ort trägt dazu bei, dass Ihre Jurte keine Feuch­tig­keits­schä­den nimmt.

 

Beim Auf­bau der Jur­te ist da­rauf zu ach­ten, dass keine Feuch­tig­keit über den Fuß­bo­den auf­stei­gen kann. Als Un­ter­grund bie­tet sich Holz­fuß­bo­den, Ter­ras­sen­plat­ten oder ähn­lich be­fes­tig­te Un­ter­grün­de an.

 

Eine Jur­te be­nötigt kon­ti­nu­ier­li­che Auf­merk­sam­keit. Sie muss regel­mäßig ge­lüf­tet und ge­heizt wer­den, um Schim­mel­bil­dung vor­zu­beu­gen. Auch Innen soll­te eine aus­rei­chen­de Luft­zir­ku­la­tion herr­schen. Dazu die Mö­bel und Deko­rationen bitte nicht zu nah an die Zelt­wän­de stellen.

 

Die Außen­hül­le muss atmungs­ak­tiv blei­ben. Es ist da­her nicht rat­sam, eine Jurte dauer­haft mit einer Pla­stik­plane ab­zu­decken. Dies kann man machen, wenn das Wet­ter ex­trem re­gne­risch ist, aber am bes­ten nur für wenige Tage.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern mit unseren persönlichen Erfahrungen zur Verfügung - Nehmen Sie einfach Kontakt auf!